Hygienisierung

Während des Kompostierungsprozesses nimmt sich die Rotte nicht nur der Umwandlung organischen Materials zu Humus an, sondern auch unerwünschter Inhaltsstoffe wie z.B. Krankheitserregern, Unkrautsamen und auch Würmern.

Dabei spielen folgende Faktoren eine Rolle:

  • Wärmeentwicklung und -dauer
  • Mikrobielle Inaktivierung
  • Einfluss toxischer Substanzen

Pathogene können sich nicht weiter vermehren oder werden abgetötet und andere unerwünschte Inhaltsstoffe werden abgebaut.

Kompost hygienisiert sich selbst.

Zur eigenen Sicherheit können Kompostproben zur Untersuchung in der Parasitologie eingereicht werden.
 


 

zurück